Background / Intro
 
Altersbedingte degenerative Veränderungen können in einem Spätstadium zu Zerstörung und Funktionseinbuße der betroffenen Gewebestrukturen führen – Entwicklungsstörungen, Überbelastung und traumatische Verletzungen können damit einhergehen. Die Prozesse, die diesem Geschehen zu Grunde liegen sind komplex und bisher unzureichend verstanden, was die Entwicklung einer kausalen Therapie deutlich erschwerte.
Medikamentöse Therapieansätze, die bisher zur Verfügung stehen, wirken rein symptomatisch und haben zahlreiche Nebenwirkungen. Neuartigere Therapieansätze, die aus köpereigenem Blut hergestellt werden, sind zwar nahezu nebenwirkungsfrei, haben aber nur ein äusserst limitiertes Potential zur Regeneration von Geweben. Darüber hinaus werden in hoher Konzentration auch Proteine (z.B. TNF alpha) gebildet, die eine Gewebezerstörung unterstützen können.